Meditation
 

7 Strahlen

Lichtstation

IV. PAX

Kosmologie

Meditation

Arkanschule

Empf.Literatur

Email

Links

Home

 

VOLLMOND TABELLE 2018 - cet und SAATGEDANKEN

 

Steinbock: Dienstag, 2. Januar 2018, 03:24:06 Uhr

Versunken bin ich im überirdischen Licht und diesem Licht wende ich den Rücken zu

 

Aquarius: Mittwoch, 31. Januar 2018, 14:26:48 Uhr - Totale MoFi

Wasser des Lebens bin ich - ausgegossen für die dürstende Menschheit

 

Fische: Freitag, 2. März 2018, 01:51:24 Uhr

Ich verlasse meines Vaters Haus, und in dem ich zurückkehre, erlöse ich

 

Widder: Samstag, 31. März 2018, 14:36:54 Uhr

Ich komme hervor und herrsche von der Ebene des Denkens aus

 

Stier: Montag, 30. April 2018, 02:58:12 Uhr WESAK

Ich sehe, und wenn das Auge geöffnet ist, ist alles erleuchtet

 

Zwillinge: Dienstag, 29. Mai 2018, 16:19:36 Uhr

Ich erkenne mein anderes Selbst, und indem ich es sehe, wachse und erglühe ich

 

Krebs: Donnerstag, 28. Juni 2018, 06:53:00 Uhr

Ich baue ein erleuchtetes Haus und wohne darin

 

Löwe: Freitag, 27. Juli 2018, 22:20:24 Uhr Totale MoFi

Ich bin das und das bin Ich

 

Jungfrau: Sonntag, 26. August 2018, 13:56:12 Uhr

Ich bin die Mutter und das Kind - ich bin Gott, ich bin Materie

 

Waage: Dienstag, 25. September 2018, 04:52:30 Uhr

Ich wähle den Weg, der zwischen den zwei grossen Kraftlinien hindurchführt

 

Skorpion: Mittwoch, 24. Oktober 2018, 18:45:12 Uhr

Krieger bin ich, und aus dem Kampf gehe ich siegreich hervor

 

Schütze: Freitag, 23. November 2018, 06:39:18 Uhr

Ich sehe das Ziel, erreiche das Ziel, und sehe ein weiteres Ziel

 

Steinbock: Samstag, 22. Dezember 2018, 18:48:36 Uhr

Versunken bin ich, im überirdischen Licht und diesem Licht wende ich den Rücken zu

 

Anmerkung: Kurz zusammengefasst könnte man zu dieser geistig bedeutsamen Gruppenarbeit sagen: die Vollmond-Meditationen sind dazu da, durch eine gemeinsame Meditation zu einem bestimmten Zeitpunkt die Welt der Ideen und der Bedeutung zu erreichen, sowie stufenweise Gruppenbewusstsein hervorzubringen bzw. es in seiner Größe, Schönheit und Tiefe zu erleben. Den jeweiligen Saatgedanken könnte man als ersten gemeinsamen inspirierenden und mentalen Fokus der Gruppe ansehen. Der Meditierende soll über deren Bedeutung zuerst aktiv nachdenken, danach in empfänglicher Stille den "Niederschlag" beobachten und er könnte dies als Reaktion des Bewusstseins der Gruppe betrachten und daraus mag er seine Schlußfolgerungen ziehen. Am Ende der Vollmond-Gruppenmeditation kann der Meditierende, stets im Bewusstsein der Gruppe, die Große Invokation sprechen...